Spotterguide LEJ/EDDP

LEJ-spotter.de | LEJspotterSTUFF | Spotterguide

Auf der Suche nach den besten Spots am Flughafen Leipzig/Halle? Nachfolgend habe ich alle relevanten Informationen zum Planespotting am Flughafen Leipzig/Halle zusammengetragen. Der Fokus liegt dabei nicht auf  Quantität: Aufgelistet sind ausschließlich Fotospots, die  möglichst abwechslunsgreiche Fotomöglichkeiten in unterschiedlichen Situationen ermöglichen.

Sechs der in der Karte eingetragenen Fotopositionen werden anschließend detaillierter erklärt. Desweiteren sind einige Alternativen zu diesen 6 Spots in der Karte eingetragen. An diesen Postionen muss allerdings mit Einschränkungen, bspw. im Bezug auf die Lichtverhältnisse oder das mögliche Blickfeld, gerechnet werden.

Die besten Fotopositionen im Detail

Spot 1 | Besucherterasse
Wo? Auf ehemaligen Tower. Im Terminal ausgeschildert. Eintritt: 2 Euro. Bei sehr schlechten Witterungsverhältnissen in der Regel geschlossen.
Was? Flugbewegungen auf der Südbahn (08R/26L) sowie Abfertigung der Passagiermaschinen auf Apron 1. Nordbahn (08L/26R) nur begrenzt einsehbar.
Wann? Tagsüber leider teils starkes Gegenlicht. Im Sommer zumeist nur in Morgen- und Abendstunden für Fotos geeignet.
Wie?  > 30 mm Brennweite. Leiter ist nicht notwendig und wäre auch nicht gerne gesehen.

Spot 2 | Parkhaus
Wo? Nördliches Ende des obersten Parkdecks. Kostenfreie Parkmöglichkeit auf der Autobahnbrücke unterhalb, die alternativ ebenfalls als Fotospot genutzt werden kann.
Was? Flugbewegungen auf der Nordbahn (08L/26R), unabhängig von der Betriebsrichtung. Zudem Maschinen auf der westlichen Autobahnrollbrücke und Blick auf Apron 3.
Wann? Gegenlicht erst in den späten Morgenstunden. Je nach Motiv bereits in frühen Morgenstunden nutzbar.
Wie?  > 200 mm Brennweite - je mehr, desto besser. Keine Leiter notwendig.

Spot 3 | Freiroda (Tor 63)
Wo? Ausgehend von Freiroda am Ende der ausgeschilderten Zufahrt zum Tor 63. Zahlreiche Positionen entlang des Zauns möglich. Weitere Parkmöglichkeiten können in Freiroda genutzt werden (siehe Karte).
Was? Maschinen auf dem nahgelegenen Taxiway bei Betriebsrichtung 26R sowie Abhängig von Betriebsrichtung sowohl Starts als auch Landungen auf der Nordbahn.
Wann? Gegenlicht je nach Jahreszeit ausschließlich in den frühen Morgen- und Abendstunden.
Wie?  > 18 mm bei Aufnahmen vom Taxiway, > 200 mm bei Starts und Landungen auf der Nordbahn. Leiter vorteilhaft.

Spot 4 | Anflug 26R (Tor 62)
Wo? Im Umfeld des Tor 62 an der Abfahrt nach Gerbisdorf  an der S1 entlang des zu dieser parallel verlaufenden Radwegs.  Parkmöglichkeiten am Straßenrand im Werbelinger Weg (siehe Karte).
Was? Ankünfte auf der Nordbahn bei Anflug aus Osten. Die Start-und Landebahn selbst ist nicht einsehbar.
Wann? Gegenlicht je nach Jahreszeit ausschließlich in den frühen Morgen- und Abendstunden.
Wie?  >18mm - je nach Motiv. Leiter ist nicht notwendig.

Spot 5 | Anflug 26L
Wo? Am östlichen Ende der südlichen Start- und Landebahn im Umfeld der Havariezufahrt zum Tor 72 ausgehend vom Kreisverkehr an der S8 (Einfahrt verboten!). Parkmöglichkeiten im Weg "Alte Salzstraße" (siehe Krte). Das dortige Feld ist im Zuge von archäologischen Arbeiten bei guter Witterung begeh- und befahrbar. Je nach Fotomotiv zahlreiche Positionierungen möglich. Alternativ bietet sich der Spot "DHL Tanklager" auf einer Erhebung an.
Was? Ankünfte auf der Südbahn bei Anflug aus Osten. Die Start-und Landebahn selbst ist kaum einsehbar.
Wann? Gegenlicht je nach Jahreszeit ausschließlich in den frühen Morgen- und Abendstunden.
Wie?  >18mm - je nach Motiv. Leiter ist nicht notwendig.

Spot 6 | Bürogebäude
Wo? Auf dem Parkplatz des Bürogebäude (u.a. fox-CURIER) in der Industriestraße in unmittelbarer Nachbarschaft zur Kleinfliegerhalle und Betonbau. Wahlweise direkt am Zaun oder auf der Außentreppe des Bürogebäudes.
Was? Abrollende Ankünfte auf der Südbahn sowie Abflüge bei Betriebsrichtung aus Osten. Zudem Blick auf den nahgelegenen Taxiway und den Apron 2.
Wann? Gegenlicht je nach Jahreszeit ausschließlich in den frühen Morgen- und Abendstunden.
Wie?  18 - 100 mm für Rollweg, >100 mm für Flugbewegungen auf der Südbahn. Sehr hoher Zaun, Leiter daher nicht nutzbar..